Beste Voraussetzungen für Bildung.
Wir bauen eine Berufsschule in Ghana.

Das Dorf Kpawumo bei Tamale in Ghana ist geprägt von einer hohen Jugendarbeitslosigkeit. Viele Kinder wissen nicht, was sie nach der Schule anfangen sollen. Wir wollen diesen jungen Menschen eine Perspektive bieten. Gemeinsam mit dem Verein Kpawumo Göttingen e.V. haben wir ein Konzept erarbeitet und eine Berufsschule errichtet, die seither kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Ziel ist es, bestmögliche Voraussetzungen für eine gute Ausbildung zu schaffen. In der Berufsschule werden die Jungen und Mädchen zu Schreiner/innen und Schneider/innen ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt durch gelernte Handwerker/innen mit Unterstützung aus Deutschland.

Entdecken Sie den Projektfortschritt hier auf unserem "Bau-Blog". 
Ihre Kurt König Baumaschinen GmbH

"Mit Bildung legen wir den Grundstein für die erfolgreiche Gestaltung der Zukunft junger Menschen in Ghana."
Kurt König, Geschäftsführer

Das Projekt.
Warum machen wir das?

Wir möchten mit dieser Maßnahme gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und unser Wissen und Kapital dort einsetzen, wo es gebraucht wird. Der Wohlstand unserer westlichen Gesellschaft ist auch auf dem Rücken der Schwellenländer entstanden. Dort wollen wir helfen. Berufsausbildungen gibt es in Ghana nur sehr wenige. Durch den Bau der Berufsschule verändern wir nachhaltig die Perspektiven junger Menschen in der Region Tamale. Mit dieser Bildungseinrichtung legen wir einen greifbaren Grundstein für Veränderung und Aufbruch. Die Schulabgänger werden langfristig Unterstützung für ihren Einstieg in das Berufsleben erhalten – beispielsweise durch subventionierte Kredite oder kostenfreie Werkzeuge. So schaffen wir beste Voraussetzungen für die Zukunft. All das geschieht aus tiefer Überzeugung.

Baufortschritt & Berichte aus dem Alltag
Entdecken Sie den Bauprozess und erfahren Sie mehr über den Schulalltag. Mitarbeiter & Management berichten von vor Ort.

Im November 2018 war Baubeginn. Wir dokumentieren seitdem mit Bildern und kurzen Texten den Fortschritt. In den vergangenen Monaten sind Mitarbeiter der Kurt König Baumschinen GmbH in der Region gerist um beim Aufbau mitzuhelfen. 

 

24.12.22
Auch 2022 spendet die Firma Ostendorf Werksvertretungen GmbH wieder

Auch 2022 unterstützt die Firma Ostendorf Werksvertretungen GmbH zum wiederholten Male die Berufsschule in Ghana. Wir sagen Dankeschön! Jeder Euro der Spende kommt den Berufsschülern zu Gute. Somit schaffen wir weiterhin beste Voraussetzungen für die Zukunft der Schülerinnen und Schüler.

>> mehr

24.12.22
Auch 2022 spendet die Firma Ostendorf Werksvertretungen GmbH wieder

Auch 2022 unterstützt die Firma Ostendorf Werksvertretungen GmbH zum wiederholten Male die Berufsschule in Ghana. Wir sagen Dankeschön! Jeder Euro der Spende kommt den Berufsschülern zu Gute. Somit schaffen wir weiterhin beste Voraussetzungen für die Zukunft der Schülerinnen und Schüler.

07.12.22
Der erste Jahrgang macht seinen Abschluss

Die von Kurt König finanzierte Berufsschule in Ghana ist nun seit über drei Jahren in Betrieb. Bei einem Besuch von Mitgliedern des Kpawumo e.V. aus Göttingen wurde berichtet, dass die Schule sehr gut läuft und auch das Arbeitsklima besonders gut ist. Die Lehrer sind äußerst zufrieden und die Schüler sind sehr engagiert. Darüber sind wir bei Kurt König besonders froh. Nun haben auch die Schüler des ersten Jahrgangs ihre Abschlussarbeit an der staatlichen Berufsschule in Tamale absolviert. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Mitglieder des Kpwumo e.V. aus Göttingen haben in den letzten Tagen Gespräche mit jedem einzelnen Absolventen geführt, um einen individuellen Plan für die Zukunft zu entwickeln und ihnen den Start ins Berufsleben zu erleichtern. In den Gesprächen wird auch festgestellt, ob jemand noch individuelle Unterstützung braucht. Die jungen Absolventen haben sehr unterschiedliche Pläne für die Zukunft. Einige wollen auf ihrer Ausbildung aufbauen und studieren (Zum Beispiel in der Fachrichtung Fashion & Design), andere wollen sich in ihrem erlernten Beruf selbstständig machen. Allen wird angeboten, dass die ehemaligen Lehrer und Mitglieder von Kpawumo e.V. weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Auch von den Auszubildenden gab es in den Gesprächen ein sehr gutes Feedback. Beide Klassen, d.h. Schreiner und Schneider, bewerten die Ausbildung als sehr gut. Sie waren sich sogar einig, dass die Ausbildung besser ist als an der großen Berufsschule in Tamale. Auch wenn die Noten der Abschlussprüfungen noch nicht vorliegen, haben die Schüler bereits bestätigt, dass sie in der praktischen Prüfung besser und schneller waren und auch mehr praktische Kenntnisse haben. Das Lob wurde von den Mitgliedern des Kpawumo e.V. direkt an die Berufsschullehrer weitergegeben.

Anfang 2023 soll es eine große Abschlussfeier geben, um den Abschlussjahrgang entsprechend zu ehren. Auch das regionale Radio und Fernsehen soll eingeladen werden, um unsere Berufsschule bekannter zu machen. Wir sind sehr glücklich über die Entwicklung der Schüler und der Schule. Wir von Kurt König hätten es uns vor drei Jahren nicht besser vorstellen können! An dieser Stelle möchten wir uns beim Kpawumo e.V., insbesondere bei Markus Kubitza für sein großes persönliches Engagement bedanken!

>> mehr

07.12.22
Der erste Jahrgang macht seinen Abschluss

Die von Kurt König finanzierte Berufsschule in Ghana ist nun seit über drei Jahren in Betrieb. Bei einem Besuch von Mitgliedern des Kpawumo e.V. aus Göttingen wurde berichtet, dass die Schule sehr gut läuft und auch das Arbeitsklima besonders gut ist. Die Lehrer sind äußerst zufrieden und die Schüler sind sehr engagiert. Darüber sind wir bei Kurt König besonders froh. Nun haben auch die Schüler des ersten Jahrgangs ihre Abschlussarbeit an der staatlichen Berufsschule in Tamale absolviert. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Mitglieder des Kpwumo e.V. aus Göttingen haben in den letzten Tagen Gespräche mit jedem einzelnen Absolventen geführt, um einen individuellen Plan für die Zukunft zu entwickeln und ihnen den Start ins Berufsleben zu erleichtern. In den Gesprächen wird auch festgestellt, ob jemand noch individuelle Unterstützung braucht. Die jungen Absolventen haben sehr unterschiedliche Pläne für die Zukunft. Einige wollen auf ihrer Ausbildung aufbauen und studieren (Zum Beispiel in der Fachrichtung Fashion & Design), andere wollen sich in ihrem erlernten Beruf selbstständig machen. Allen wird angeboten, dass die ehemaligen Lehrer und Mitglieder von Kpawumo e.V. weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Auch von den Auszubildenden gab es in den Gesprächen ein sehr gutes Feedback. Beide Klassen, d.h. Schreiner und Schneider, bewerten die Ausbildung als sehr gut. Sie waren sich sogar einig, dass die Ausbildung besser ist als an der großen Berufsschule in Tamale. Auch wenn die Noten der Abschlussprüfungen noch nicht vorliegen, haben die Schüler bereits bestätigt, dass sie in der praktischen Prüfung besser und schneller waren und auch mehr praktische Kenntnisse haben. Das Lob wurde von den Mitgliedern des Kpawumo e.V. direkt an die Berufsschullehrer weitergegeben.

Anfang 2023 soll es eine große Abschlussfeier geben, um den Abschlussjahrgang entsprechend zu ehren. Auch das regionale Radio und Fernsehen soll eingeladen werden, um unsere Berufsschule bekannter zu machen. Wir sind sehr glücklich über die Entwicklung der Schüler und der Schule. Wir von Kurt König hätten es uns vor drei Jahren nicht besser vorstellen können! An dieser Stelle möchten wir uns beim Kpawumo e.V., insbesondere bei Markus Kubitza für sein großes persönliches Engagement bedanken!

Back to top